Warning: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in ..../includes/class_bbcode.php on line 2958
Webdesign einfach so?
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Webdesign einfach so?

  1. #1
    Master of Board Avatar von funkmasta
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    34
    Beiträge
    3.593

    Webdesign einfach so?

    Hossa,

    ich wollte mal die schlaufen Köpfe hier unter uns mal fragen,
    ob man für die Erstellung von Internetpräsenzen, Banner, Logos (Webdesign )
    einen Gewerbeschin benötigt. Es geht hier NICHT um das programmieren
    der Homepage. dafür bräuchte man glaub ich sowas.

    Da gibts doch auch Grenzen wieivel man verdienen darf etc.

    Weiß jemand nähere Infos oder wüsste wo man WIRKLICH an sowas rankommt?!
    Wollte jetzt nicht direkt ins FA laufen.
    Gruß

    funky

  2. #2
    Global Mod, Forum God, Admin's Hero & Wikipedia Power-User


    Registriert seit
    Aug 2001
    Alter
    36
    Beiträge
    23.562
    http://www.rechtslexikon-online.de/Gewerbeschein.html
    http://www.jurawiki.de/GewerbeSchein
    Aber das ist nur ein Aspekt, dazu kommt noch, dass der Gewinn zu versteuern ist, du dich ggf. noch mit der USt rumplagen darfst etc.
    Aber warum sollte es für Homepageerstellung ne Ausnahme geben??
    >kq
    Als Hirte erlaube mir,
    zu dienen mein Vater dir,
    deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
    diese verbindet uns wie ein heiliges Band,
    wir waten durch ein Meer von Blut,
    gib uns dafür Kraft und Mut.

    In nomine Patris et filii et spiritu sancti.

  3. #3
    Moderator

    Avatar von Mirko
    Registriert seit
    Apr 2001
    Ort
    Hauptstadt Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    5.708
    Hallo,

    sobald Du was einnimmst mit einer Dienstleistung bist Du ein Gewerbebetreibender welcher sich einen Gewerbeschein holen muss.
    Ich sehe hier aber eher weniger ein Problem warum Du dies nicht als Nebengewerbe anmelden willst? Deine Firma könnte noch was gegen haben aber wenn man das Ordentlich vorbringt beim Chef sollte das auch kein Thema sein.
    @kq Er muss sich nicht mit der USt rumplagen, wenn er beim Finanzamt die Kleinunternehmerregelung beantragt.
    Unternehmer, die nur geringe Umsätze tätigen, können als Kleinunternehmer eingestuft werden.
    Als Kleinunternehmer gelten Unternehmer, deren Umsatz im vorangegangenen Jahr einen Betrag von 17.500 € nicht überstiegen hat und deren Umsatz im laufenden Jahr 50.000 € voraussichtlich nicht übersteigen wird was hier ja wohl eher weniger der Fall sein wird.

    Mirko
    Don't write anything down. Ever. We can play back the error messages from here.
    Ich will im Schlaf sterben wie mein Opa, und nicht schreiend wie sein Beifahrer...

  4. #4
    Administrator

    Avatar von Tim
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Rostock
    Alter
    34
    Beiträge
    2.222
    Du kannst auch irgendwie als Privatperson Rechnungen schreiben, dann aber nicht regelmäßig und nur bis zu einem bestimmten Betrag. Diesen musst du dann am Ende des Jahres in deiner Einkommensteuereklärung angeben. Wie genau das funktioniert und welche Grenzen bzw. Freibeträge es gibt, weiß ich nicht.

    Normalerweise brauchst du einen Gewerbeschein und wenn du wie Mirko schon gesagt hat unter einem Umsatz von 17500 EUR im Jahr liegst, fällst du unter die Kleinunternehmerregelung. Du darfst dann keine Umsatzsteuer ausweisen und auch keine Vorsteuer ziehen. Das hat den Vorteil, dass du dich nicht jedes Quartal mit der Umsatzsteuererklärung rumplagen musst, aber auch den Nachteil das du dir die Steuer nicht vom Staat wiederholen kannst (kannst keine Vorsteuer ziehen). Ich habe auch einen normalen Gewerbeschein und nutze auch den Vorteil der Kleinunternehmerregelung. Man muss am Jahresende dann nur eine Gewinn/Verlustrechnung, Einkommensteuerklärung und diverse Nullmeldungen für z.B. Gewerbesteuer machen. Denn die brauchst du auch erst ab einem gewissen Gewinn bzw. Umsatz machen. Wie das genau aussieht musste mal nen Steuerberater fragen, ich bin noch nicht in den Genuss gekommen sie zu zahlen :-)

    Im Großen und Ganzen brauchste also nicht viel machen, als einen Gewerbeschein zu holen. Danach bekommst du Post vom Finanzamt und von der Berufsgenossenschaft sowie der IHK (kommt drauf an was für ein Gewerbe man anmeldet, in deinem Fall aber IHK). Bei der IHK kannst du als Kleinunternehmer die ersten 2 Jahre Beitragsfrei Mitglied sein, danach geht es nach dem Umsatz (oder Gewinn? Musst mal nachfragen). Der Berufsgenossenschaft sagst du sie sollen dich in Ruhe lassen, vorrausgesetzt du hast keine Mitarbeiter :-) Dann wäre da noch das Finanzamt, da sollte man dann vorsichtig machen und aufpassen. Dort muss du eine Anmeldung ausfüllen mit dem vorraussichtlichen Umsatz etc.... Unbedingt anhaken das du die Kleinunternehmerregelung willst und nach ein paar Wochen bekommst du eine Bestätigung mit deiner Steuernummer.

    Also alles ganz easy, würde ich aber mit nem Steuerberater machen. Der weiß ganz genau was da ausgefüllt werden muss. Und ansonsten kann ich nur empfehlen Eingangs/Ausgangsrechnungen schön abheften und natürlich auch die Kontoauszüge, dann haste auch kein Stress bei der Steuererklärung....
    MfG Tim

  5. #5
    Global Mod, Forum God, Admin's Hero & Wikipedia Power-User


    Registriert seit
    Aug 2001
    Alter
    36
    Beiträge
    23.562
    @Mirko: daher dass ggf., hat halt Vor- und Nachteile.
    Und immer schön auf Fristen achten, sonst kann es teuer werden und/oder sogar zu Haftstrafen führen.
    >kq
    Als Hirte erlaube mir,
    zu dienen mein Vater dir,
    deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
    diese verbindet uns wie ein heiliges Band,
    wir waten durch ein Meer von Blut,
    gib uns dafür Kraft und Mut.

    In nomine Patris et filii et spiritu sancti.

  6. #6
    Master of Board Avatar von funkmasta
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    34
    Beiträge
    3.593
    Eigentlich würde ich es am liebsten so machen, dass niemand was davon weiß was ich
    mache(solange ich unter einem bestimmten Satz bin) Doch anscheinend geht das nicht :(
    Ich habe keine Lust mich Finanzämtern rumzuplagen etc. :(

    Ich glaub ich lass es erstmal sein.
    Habe mal was gehört, dass Webdesign zur kreativen Schöpfung (oder so ähnlich) gehört
    und somit keine Gewerbe vorhanden sein MUSS.
    Gruß

    funky

  7. #7
    Global Mod, Forum God, Admin's Hero & Wikipedia Power-User


    Registriert seit
    Aug 2001
    Alter
    36
    Beiträge
    23.562
    Ah, du meinst in Richtung Freiberuf/Katalogberuf, dazu steht ja in dem Link was drin.
    Wenn du Anonymität willst, kannst du dir je ne anonyme englische Ltd. zulegen, kostet dich dann aber ca. nen Tausender.
    >kq
    Als Hirte erlaube mir,
    zu dienen mein Vater dir,
    deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
    diese verbindet uns wie ein heiliges Band,
    wir waten durch ein Meer von Blut,
    gib uns dafür Kraft und Mut.

    In nomine Patris et filii et spiritu sancti.

  8. #8
    Administrator

    Avatar von Tim
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Rostock
    Alter
    34
    Beiträge
    2.222
    Als Freiberufler musst du dich aber auch beim Finanzamt melden und diese freiberufliche Tätigkeit melden (auch als Freiberufler müsstest du eigentlich eine Einkommernssteuererklärung machen). Du brauchst nicht zwingend einen Gewerbeschein glaube ich. Auf dem Formular vom Finanzamt steht ganz oben sinngemäß "Anmeldung Freiberufliche Tätigkeit oder Gewerbe"....kann mich jedenfalls so dran erinnern.
    MfG Tim

  9. #9
    Moderator

    Avatar von Yoda III.
    Registriert seit
    Dec 2001
    Alter
    31
    Beiträge
    4.079
    Aber bei Freiberuflichen Programmierern, steht ja noch die Einschränkung "nicht gewerblicher anwendungen" - ist eine Webseite nicht meistens eine gewerbliche Anwendung ?
    Und zählt Webdesign überhaupt nich zum programmieren ? Oder könnte mandas schon unter Künstler verbuchen ?

    Und müsste er fürs arbeiten gegen "Naturalien" - also z.b. Hardware auch ein Gewerbe anmelden ?

    P.s. Habt ihr eventuell nen guten Tipp ( Webseite/Buch) als einstieg in das ganze Thema - selbstständigkeit/gewerbe/steuern/etc. Weil ich da irgendwie nicht durchblick, es aber gern würde.
    Der Tag müsste 10 Stunden mehr haben. Gibs irgendwo ein Update ???


  10. #10
    Global Mod, Forum God, Admin's Hero & Wikipedia Power-User


    Registriert seit
    Aug 2001
    Alter
    36
    Beiträge
    23.562
    Unter gewerblichen Anwendungen verstehe ich, wenn du Software entwickelst und diese dann an viele Leute verkaufst (Microsoft), nicht jedoch, wenn du für einen Kunden speziell eine Software entwickelst.
    Webdesign würde ich net unter Kunst einstufen, das ist Programmieren.
    Und auch bei Bezahlung in Naturalien sind diese Einkünfte, besser deren Geldwert, zu versteuern.
    Wenn du dich damit beschäftigen willst, würde ich dir eher nen Existenzgründerseminar empfehlen, die IHK veranstaltet sowas regelmässig.
    >kq
    Als Hirte erlaube mir,
    zu dienen mein Vater dir,
    deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
    diese verbindet uns wie ein heiliges Band,
    wir waten durch ein Meer von Blut,
    gib uns dafür Kraft und Mut.

    In nomine Patris et filii et spiritu sancti.

  11. #11
    Master of Board Avatar von funkmasta
    Registriert seit
    Jan 2004
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    34
    Beiträge
    3.593
    @kq
    Naja, Webdesign kann man immer noch aufspalten.
    Denn Erstellung eines Banners z.B. ist kein Programmieren.
    Das ist kreative Schöpfung. genauso wie die Erstellung eines Screedesigns.

    Wenn ich nun jedoch die Grafiken einbinden würde bzw. die Seite komplett erstelle
    als PHP-Datei + die Grafiken, dann wäre das Programmieren, der Rest aber nicht.
    Gruß

    funky

  12. #12
    Moderator

    Avatar von Yoda III.
    Registriert seit
    Dec 2001
    Alter
    31
    Beiträge
    4.079
    wobei sich da ja schon wieder streiten lässt. html ist schließlich keine Programmiersprache im eigentlichen Sinne, aber ob da rechtlich unterschieden wird wag ich zu bezweifeln.
    Der Tag müsste 10 Stunden mehr haben. Gibs irgendwo ein Update ???


  13. #13
    Administrator

    Avatar von Tim
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Rostock
    Alter
    34
    Beiträge
    2.222
    egal ob freiberuflich oder nicht, einkünfte sind gegenüber dem staat in form einer einkommenssteuererklärung nachzuweisen, so wie kq schon gesagt hat. egal in welcher form, ansonsten ist das schwarzarbeit....
    MfG Tim

Ähnliche Themen

  1. Hilfe,Graka taktet bei Doom³ einfach runter
    Von Loc-Dog im Forum Grafikkarten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11-09-2004, 13:18
  2. Spiele werden einfach so beendet
    Von N00b im Forum PC & Konsolen Games
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12-04-2004, 13:06
  3. 2,5 hdd einfach so an server pc ?
    Von loxxo im Forum Hardware
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28-11-2003, 23:18
  4. PC geht einfach aus
    Von Olze im Forum Hardware
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17-03-2003, 15:03
  5. viel gelesen aber komm einfach nicht weiter..
    Von xsocks im Forum Prozessoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15-09-2002, 14:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •